Zahnerhalt

Der absolute Schwerpunkt der Praxis liegt neben der Prophylaxe im Zahnerhalt durch hochwertige sogenannte dentinadhäsive Kunststofffüllungen. Mit dieser Technik können auch sehr stark zerstörte Zähne, bei denen oft schon eine Zahnkrone empfohlen wird, minimalinvasiv erhalten werden.
Vorteile sind neben einem niedrigeren Preis eine bessere Diagnosemöglchkeit von sogenannter Sekundärkaries (Karies unter Kronen ist im Gegensatz zu Karies unter Füllungen sehr schwer oder manchmal sogar gar nicht diagnostizierbar). Auch sogenannte “nichtkariöse Zahnhartsubstanzdefekte”, wie sie heutzutage immer öfter vorkommen, können damit ideal repariert werden.
Diese entstehen meist durch falsches und übertriebenes Putzen oder zu hohem Säurekonsum (z.B. Fruchtsäfte/Softdrinks). Empfindliche Zähne können ein erstes Anzeichen solcher Defekte sein.
Kunststofffüllungen aus modernen Kompositmaterialien sind heute die häufigste Alternative zu Amalgam. Sie können bei richtiger Verarbeitung, Pflege und Nachsorge Haltbarkeitbarkeitszeiten von bis zu zwanzig Jahren erreichen.


Weiter zum Zahnersatz (ZE)